Lernbauernhof

Einblick in den LernbauenhofElmar Schulte-Tigges

Kontakt

Lernbauernhof Schulte-Tigges

Kurzprofil

Der Lernbauernhof Schulte-Tigges ist ein Mitmachbauernhof rund um die Themen Landwirtschaft, Ernährung, Natur, Umwelt und Konsum. Im Rahmen einer Solidarischen Landwirtschaftsinitiative betreiben wir Gemüsebau und versorgen knapp 250 Haushalte mit regionalem, saisonalem, ökologischem Gemüse. Als zertifizierte Einrichtung Bildung für Nachhaltige Entwicklung NRW bieten wir ein umfassendes Bildungsprogramm für alle Zielgruppen rund um die Themen Landwirtschaft, Natur, Ernährung und Konsum.
Mit unserem engagierten Team widmen wir uns diesen Aufgaben mit großer Leidenschaft. Nachhaltigkeit, Fairness und Qualität sind die Werte, die uns verbinden und antreiben.
Wir bieten jungen Menschen die Möglichkeit, über Praktika oder im Rahmen eines Freiwilligen Ökologischen Jahres unseren Betrieb und seine vielfältigen Arbeitsfelder kennenzulernen. Wir freuen uns auf Euch!

Angebot an Schulklassen und Gruppen

Allgemein
Zu vielen BNE-Themen (nachhaltige Landwirtschaft, Ernährung, Nutztiere, Gemüsebau, nachhaltige Produktions- und Konsummuster, Biodiversität, Färbepflanzen) bieten wir unterschiedliche, kompetenzorientierte Vermittlungsformate an. Neben dem Gemüseacker und der Hofstelle mit den Tieren haben wir eine Färbewerkstatt, eine Holzwerkstatt, eine Struobstwiese sowie einen Färbegarten.
Die Schulklassenbesuche sind flexibel abzusprechen. Kooperationen über einen längeren Zeitraum sind möglich und erwünscht.

Berufsorientierung
Für Schüler*innen in der Berufsorientierung bieten wir die Möglichkeit, in Praktika unseren Betrieb und seine vielfältigen Arbeitsbereiche (Landwirtschaft, Gemüsebau, Bildung) kennenzulernen und in einen geregelten Arbeitsalltag reinzuschnuppern. Wie bieten auch schulbegleitende Langzeitpraktika.

Freiwilliges ökologisches Jahr
Jedes Jahr bieten wir zum 1. August vier jungen Menschen die Möglichkeit, ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr bei uns zu verbringen und ein Jahr an unserem Leben und Arbeiten teilzuhaben. Zwei FÖJ-Plätze werden in der Regel für Bewerberinnen und Bewerber ohne SEK II -Abschluss (Abi, Fachabi) vorgehalten.

Als Teil unseres sehr netten und engagierten Teams habt Ihr die Möglichkeit, in alle Arbeitsbereiche auf dem Hof und Acker Einblicke zu erhalten: Bauernhofpädagogik, Gemüsebau (Solawi), Tierversorgung, Instandhaltung/Baumaßnahmen. Bei Bedarf können wir auch Unterkunft bieten. Bewerber*in sollten Spaß an der Arbeit mit Pflanzen, Tieren und Menschen, insbesondere Kindern, haben. Bitte beachtet, dass ein Großteil der Arbeiten bei Wind und Wetter draußen anfallen.