Initiative Klischeefrei

Prostock-studio | stock.adobe.com

Kontakt

Initiative Klischeefrei

Kurzprofil

Die Initiative Klischeefrei engagiert sich dafür, bundesweit eine  geschlechterreflektierte Berufs- und Studienorientierung zu etablieren. Sie soll junge Menschen dabei unterstützen, Berufe frei von Geschlechterzuschreibungen zu finden. Dafür wendet sich die Initiative an alle Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die am Berufswahlprozess beteiligt sind.

Die Servicestelle der Initiative Klischeefrei berät, vernetzt und koordiniert jährliche Fachtagungen. Sie stellt außerdem Fachinformationen, Materialien und Beispiele gelungener Praxis, u.a. in der Infothek, auf www.klischee-frei.de zur Verfügung.  Das Portal zählt zu Deutschlands größter Sammlung zum Thema geschlechtssensibler Berufs- und Studienorientierung.

Empfehlenswert für Lehrende ist das kostenfreie Methoden-Set „Klischeefrei macht Schule“.

Herausgegeben von der Initiative umfasst es 14 interaktive Methodenblätter für den Unterricht von Lehrkräften aller Schulformen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Schulsozialarbeit sowie in der Berufsberatung.

Die Servicestelle der Initiative Klischeefrei wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Schirmherrin der Initiative ist Elke Büdenbender. Die Servicestelle ist beim Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. und Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) angesiedelt.

Kontakt:  Annette Schudy
Telefon 0521-106-7388
E-Mail schudy@kompetenzz.de

Weitere “Helpers”:

  • www.girls-day.de
  • www.boys-day.de
  • www.kompetenzz.de
  • www.komm-mach-mint.de